Termine
PENSION SCHÖLLER

Premiere:

Freitag, 22. Juli 2022

Weitere Termine:

Samstag, 23. Juli 2022
Sonntag, 24. Juli 2022
Montag, 25. Juli 2022

Donnerstag, 28. Juli 2022
Freitag, 29. Juli 2022
Samstag, 30. Juli 2022
Sonntag, 31. Juli 2022

Beginn:

jeweils um 20.00 Uhr

Tickets

Infos
zum
Stück

„VERRÜCKT, URKOMISCH UND EINFACH LIEBENSWERT“
BERLIN IN DEN 20ERN – AUF DER FREILICHTBÜHNE
IM GERNSBACHER KURPARK

Bei einem Ausflug in die Weltstadt Berlin jagt Philipp Klapproth Sensationen nach, um sie am Stammtisch in der brandenburgischen Provinz zum Besten geben zu können. Und er sucht Inspiration für eine Kureinrichtung für Nervenkranke, die er zu Hause in Kyritz eröffnen will. Am liebsten möchte er in Berlin einem Haufen Verrückter live begegnen. Im Café der „Pension Schöller“ verspricht er seinem Neffen Alfred einen Kredit für dessen eigenes Zukunftsprojekt, wenn er ihm eine solche Gelegenheit verschaffe. Alfred hat keine Ahnung, wie das gehen soll, aber Schöllers Tochter Franziska hilft. Beide lassen Klapproth glauben, am Abend würde in Schöllers Café die Soirée einer Nervenklinik stattfinden.

Philipp Klapproth bekommt es nun mit einem Großwildjäger, einer recherchelüsterne Schriftstellerin, einem Major und dem Neffen des Pensionsdirektors, der trotz eines kleinen Sprachfehlers Schauspieler werden will, zu tun. Es wird ihm allmählich zu bunt, und er reist ab. Er ist heilfroh, ins sichere Kyritz zurückzukehren, nur währt die heimatliche Ruhe nicht lang. Die „Verrückten“ fallen auch hier ein und Klapproth kommt dem Wahnsinn nahe …

Mehr als 120 Jahre nach seiner Uraufführung verspricht diese Komödie mit ihren verschrobenen, aber liebenswerten Figuren einen pointierten Theaterspaß, der virtuos umkreist, was „normal“ und was „verrückt“ sein soll.

Verantwortlich vor und hinter den Kulissen

Inszenierung und Regie Martin Rheinschmidt
Produktionsleitung Bettina Kohler
Regieassistenz Frank Fleischmann
Kostüme Steven Koop
Leitung Kostümwerkstatt Lidwina Catania
Bühnenbild Steven Koop
Leitung Bühnenbau Ludwig Gerber
Maske Sonja Reiß
Frisuren Anita Löwenthal
Lichttechnik Martin Bruckmayer
hell begeistert
Tontechnik Roland Peuker
Merlin Elektronik

Besetzung

Philipp Klapproth, Gutshofbesitzer aus Kyritz
Martin Rheinschmidt

Ida Klapproth, seine Schwester
Bettina Kohler

Ulrike, ihre aufmüpfige Tochter
Anouk Wanke

Alfred Klapproth, schüchterner Neffe von Klapproth
Frank Fleischmann

Schöller, Inhaber der Pension Schöller in Berlin
Harald Meisel

Franziska Schöller, Tochter von Schöller, Kellnerin
Janina Bender

Josephine Zillertal, eine Schriftstellerin
Petra Rheinschmidt-Bender

Wanda Staudinger, Opernsängerin
Birgit Geißer

 

Prof. Bernhardy, ein fanatischer Weltreisender
Jörg Mai

von Mühlen, Major a.D.
Stephan Torzewski

Eugen Rümpel, angehender Schauspieler
Peter Holl

Eisen Jakob
Norbert Geißer

Zeitungsjunge
Felix Geißer

Polizist / Gast 1
François Reuter

Tänzerin im Café
Vanessa Bluhm

Conférencière
Sabine Katz

Pianist in der Pension Schöller
Bernhard Seiler

Gäste eines Berliner Cafés, Gäste in der Pension Schöller, Berliner Bürger:
Statisterie des „theater im kurpark“ Gernsbach